12. swb Marathon Bremen

Nun ist er da, der große Tag.

Du hast vorher tüchtig trainiert, Dich zwischendurch gefragt, warum Du Dich so quälst und in der Nacht zuvor sehr oft geschlafen. Stehst am Sonntag früh auf, damit alles in Ruhe geschehen kann. Und suchst das „Örtchen“ oft, öfter, am Öftesten auf…

Wie wird das Wetter, was anziehen? Langärmlig, kurzärmlig? Und was an die Beine?

Woher kommt nur diese Nervosität? Es geht doch überhaupt um nichts. Dennoch, schnell ab zum Örtchen.

Der Geruch von Toast im Toaster verursacht Übelkeit. Hilft nix, einer muss rein. Dumpfe Kopfschmerzen im linken Hinterkopf machen es nicht besser.

Nachdem ich im Fernsehen mal eine Reportage darüber gesehen habe, wie viele Freizeitsportler vor großen Läufen Schmerzmittel nehmen, damit sie schneller sind, und wie gefährlich das ist, scheidet für mich die Einnahme von Schmerzmitteln vor dem Laufen grundsätzlich aus. Obwohl mein Kopf das gut gebrauchen könnte. Da ich jedoch die Erfahrung gemacht habe, dass der Kopfschmerz beim Laufen dann oft pausiert bzw. erträglich wird und erst hinterher einer Behandlung bedarf, kümmere ich mich nicht weiter drum.

Die Taschen ins Auto und ab nach Bremen.

Strahlend schöner Sonnenschein. Beim Losfahren zeigt das Thermometer 7°C an. Wie gut, dass ich mein Halstuch mitgenommen habe.

Diese gespannte Erwartung, diese Aufregung und die Vorfreude sind Dinge, die Du nicht erlebst, wenn Du Dein Leben vor dem Fernseher verbringst.

In Bremen angekommen treffe ich mich mit meinen Eltern und wir besprechen, zu welcher Uhrzeit ich ca. an welchen Fotopunkten sein könnte. Etwas schwierig, da die Strecke auf dem Plan nicht mit Kilometerangaben versehen ist.

Dann gehen wir zu Fuß (zuvor natürlich Örtchen) in die Innenstadt. Das Serviceheftchen hat einige gute Informationen intus, beispielsweise dass der Start am Roland ist.

 

der Tag des 12. swb Marathon in Bremen

 

Überhaupt muss ich die Organisation an dieser Stelle einmal sehr ausdrücklich loben. Alles wirklich prima, freundliche Ordner, toll abgesperrte Strecken und natürlich das Highlight der Strecke ;-)) Eine eins Plus würde ich dieser Veranstaltung geben. Mit Sternchen.

Es füllt sich schnell im Vorstartbereich. Läufer, wohin das Auge schaut.

 

swb Marathon Bremen

swb Marathon Bremen

 

Hier, direkt zwischen Rathaus und Roland ist der Start und das Ziel. 9:21 Uhr, noch ein paar Minuten bis zum Start.

 

swb Marathon Bremen

swb Marathon Bremen

12. swb Marathon Bremen

 

Hinter mir spricht es französisch. Vor mir ein Läufer mit chinesischem Überwurf. Jacke aus, gleich geht es los. Die Vorfreude steigt.

 

internationale Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

Startaufstellung des 10 km Laufs beim 12. swb Marathon

 

Viele Läufer starten für den guten Zweck. Dann: Der Startschuss…. Es geht langsam los….

 

Mukoviszidose Schutzengel beim 12. swb Marathon

nach dem Startschuss beim 12. swb Marathon (10 Km)

 

Das erste Stück die Obernstraße entlang, Richtung Bürgermeister Smidt Brücke. Hoppla, ein Fotograf steht auf der Leiter, bloß nicht dagegendusseln.

 

Obernstraße: 12. swb Marathon Bremen

 

Vor uns liegt die Bürgermeister Smidt Brücke. Ein Blick auf’s Handgelenk zeigt, dass mein Plan, es langsam angehen zu lassen, nicht so ganz optimal umgesetzt wurde. Also suche ich mir einen Bremsläufer, der meine Geschwindigkeit etwas drosselt. Der Herr im bunten Shirt läuft mit seiner Freundin extra langsam, hier kann ich erst einmal bleiben.

 

Bürgermeister Smidt Brücke beim 12. swb Marathon Bremen (10km)

Bürgermeister Smidt Brücke beim 12. swb Marathon Bremen (10km)

Bürgermeister Smidt Brücke beim 12. swb Marathon Bremen (10km)

 

Ein sehr schönes Bild ergibt sich um den Wendepunkt herum, ein Meer von Läufern auf beiden Straßenseiten. Dann biegen wir in Richtung Westen ab, Richtung Stephani Brücke. Die Entscheidung, ob unten auf dem Kopfsteinpflaster oder oben auf dem Schlackeweg zu laufen, ergibt sich zu Gunsten der besseren Aussicht in Richtung Schlackeweg. Dass das ein kleiner Holzweg ist, zeigt sich erst später, da sehr viele Läufer diese Entscheidung getroffen hatten und es hier recht langsam voran geht. Unten ginge es schneller, aber die Böschung ist hier so hoch, dass ich nichts riskieren möchte.

Dafür bietet sich mal wieder ein spektakuläres Bild: Die gesamte Stephanibrücke voller bunt gekleideter Läufer. Und natürlich schon viele am anderen Weserufer.

 

10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Auf der Brücke wird es dann ziemlich laut. Ein komischer Lärm. Ob das von den vielen Läuferfüßen und dem Hall kommt? Die Brücke ist durch die über uns liegende Autofahrbahn überdacht. Oder kommt der Lärm von oben?

Dass die Brücke überdacht ist, merkt man auch beim Atmen. Die Luft wird knapp, zu viele nicht so ganz gut gewaschene Läufershirts sind das Gegenteil eines olfaktorischen Highlights. Puh!

Dann kommt die Wende, es geht Richtung Sonne…. Die Weserpromenade entlang. Hier treffe ich auch den Läufer, der auf einem Bein hopsend (abwechselnd mal mit rechts, mal mit links) für einen guten Zweck unterwegs ist. Auch wenn ich den guten Zweck bestimmt gut finde, tauschen möchte ich nicht.

 

10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Bei mir läuft es super, ich kann den wunderschönen Ausblick genießen und meiner Lieblingsbeschäftigung beim Laufen nachgehen: Läufer gucken.

 

10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Hier schon die erste Verpflegungsstation. Es gibt nicht nur Wasser, sondern auch Obst. Doch ich brauche nichts.

Und nach meinen Fotografen Ausschau halten und fröhlich winken.

 

10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Rechts von uns die Weser, vor uns die Sonne, was kann es schöneres geben?

Nach Kilometer 4 sind wir an dem Bereich angekommen, an dem links von uns Grünfläche ist. Oben auf dem Osterdeich kommen schon die ersten Läufer zurück….

Ein Strom von Läufern vor mir, Richtung Sonne und Weserstation, hinter uns ein ebensolches. Was für ein Bild. Darüber komme ich mit meiner Laufnachbarin kurz ins Gespräch, doch sie braucht all ihre Luft zum Laufen, so dass ich schweigsam weiter trabe.

Ein großer Dobermann spielt unangeleint mit seinem Herrchen, interessiert sich jedoch nicht für die Läufer. Hätte wohl auch ein Problem, sich einen der vielen auszusuchen. Im Rudel oder Schwarm ist man gut geschützt ;-))

Was die einzelnen Läufer und Läuferinnen so anhaben … eine Läuferin läuft im Singlet, auf dem Kopf ein dickes Stirnband. Diese Kombi verstehe ich nicht.

Bei Kilometer 5 Plus dann eine freundliche Stimme aus dem Lautsprecher, die verkündet, dass wir gleich durchs Weserstation laufen dürfen. Ich bin gespannt. Genau mit dem 6-Kilometer-Schild geht es ab ins Weserstadion…

 

Einlauf ins Weserstation: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Das ist schon ein Highlight. Auch wenn ich keinen Fußball mag, hier einmal durchzulaufen und dieses besondere Gefühl zu erleben, wirklich super.

 

Im Weserstation: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

An der Videowand werden die Läufer gezeigt, einige vom Sprecher namentlich begrüßt.

 

Im Weserstation: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Draußen wieder eine große Getränkestation. Es gibt sogar Cola… Doch ich brauche immer noch nichts. Es geht bergauf zum Osterdeich.

Auch hier wunderbar abgesperrt, viele Ordner und die Polizei.

Am Wegesrand liegt eine Läuferin, eingehüllt in Rettungsfolie, umsorgt von Menschen. Und wird nachher im Rettungswagen an uns vorbei gefahren.

Dann pflügen zwei Herren an mir vorbei. Der eine sagt zum anderen, dass er mit dieser Geschwindigkeit eine 4-Stunden-Zeit beim Marathon schaffen könnte.

Auf meine Zweifel meint er, er würde in der zweiten Hälfte immer schneller sein, als in der ersten. Mag so sein. Ich frage ihn, was er in der ganzen Zeit – also auch im Training – so tut. Und er meint, er würde über den Sinn des Lebens nachdenken. Das wäre mir zu langweilig. Sooo viele Stunden über den Sinn des Lebens nachzudenken.

 

Osterdeich: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Irgendwie sahen wir alle in der Obernstraße noch etwas frischer aus, oder täuscht der Eindruck?

 

Martinistraße: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

Martinistraße: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Bald geht es rechts ab in den Durchgang zur Obernstraße. Bremen 4 spornt uns lautstark an, dass es nur noch 400 Meter bis zum Ziel wären.

Da stürzt eine Läuferin und wird gleich von anderen Läufern aufgehoben und betreut, so dass ich weiter laufe. Der Sonne und dem Ziel entgegen.

 

Obernstraße, dem Ziel entgegen: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Und muss doch noch ein Foto machen. Schneller laufen kann ich nicht, mein Puls ist bei 180, also einfach nur weiter laufen. Und nicht über das dicke Kind stürzen, das mir vor die Füße läuft.

 

12-swb-marathon-bremen-24

 

Am Ziel dann das Wunder: Meine Bruttozeit ist noch unter der geplanten Netto-Zeit. Das muss ich gleich fotografieren und bin wohl die einzige Läuferin, die kurz vor dem Ziel noch stehen bleibt und ein Foto macht ;-))

 

Am Ziel: 10 Km Läufer beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Große Begeisterung, ich habe mein Ziel erreicht. Die Netto-Zeit ist super und meine „Zeit in Bewegung“ (ich muss zum Fotografieren ja immer stehen bleiben), die mir meine Garmin am Handgelenk freundlicherweise ermittelt, ist noch besser.

Dann bekommen wir noch eine hübsche Medaille mit den Bremer Stadtmusikanten.

 

Medaille beim 12. swb Marathon in Bremen

Medaille beim 12. swb Marathon in Bremen

 

Nun erst mal schnell trocken anziehen und dann noch die wunderbare Atmosphäre genießen.

 

Domshof: 12. swb Marathon Bremen

Domshof: 12. swb Marathon Bremen

Domshof: 12. swb Marathon Bremen

 

Im Umkleidebereich sind wunderbare Duschen, ziemlich viele übrigens, ein großes, windgeschütztes Zelt mit vielen Bänken.

Warm eingepackt, heißen Zitronentee im Thermosbecher und überglücklich ;-))

 

glücklich nach dem Lauf, 12. swb Marathon Bremen, 10 km

 

Ein ganz dickes Lob für die Veranstalter. Alles hat ganz wunderbar geklappt, ich hatte sehr, sehr viel Spaß und werde im nächsten Jahr sehr gerne wiederkommen. DAAAAAAAAAANKE für diesen wunderbaren Lauf!

 

6 thoughts on “12. swb Marathon Bremen

  1. Lebhafter Beitrag. Man spürt Deine Freude am Laufen ganz stark und Deine Begeisterung über die toll organisierte Veranstaltung.

        1. … oh ja, die Sache mit dem Wind haben wir hier an der Küste auch. Gerade gestern hatten wir Glück, dass der Wind von hinten kam und uns etwas geschoben hat. Die Radfahrer, die uns entgegen kamen, machten nicht so glückliche Gesichter ;-))

Kommentar verfassen