der 13.

Da ich mich ja wegen des schönen T-Shirts beim 10-km-Lauf in Bremen zum 02. Oktober angemeldet habe, muss ich mich nun auch darauf vorbereiten. An der Geschwindigkeit werde ich in den verbleibenden 3 Wochen nichts mehr ausrichten können ;-(( wohl aber an der Kondition.

Deshalb steht für Sonntag ein 14-km-Lauf auf dem Zettel. Ganz alleine, weil Gudrun wegen ihres eingegipsten Armes noch nicht laufen darf.

Morgens am Deich war es schon zauberhaft.

 

Nebel über der Jade

 

Die Luft klar und frisch. Zu meinem Vergnügen hatte ich mir überlegt, die noch gesperrte Bahnüberführung zu nehmen, die nach der Eröffnung für Fußgänger nicht zugänglich sein würde. Deshalb war der erste Teil der Strecke noch abwechslungsreich.

Danach fehlte mir unsere angeregte Unterhaltung sehr. Aufgrund des Plans, heute 14 Kilometer zu laufen, blicke ich ein paar Mal häufiger auf meine Pulsuhr, da er unter 150 bleiben sollte. Doch damit geht die Zeit auch nicht viel schneller rum…

Bei Kilometer 7, dem geplanten Wendepunkt geht es mir erwartungsgemäß blendend, so dass ich kurzerhand beschließe, noch 500 m dranzuhängen und so weit zu laufen, wie noch niemals zuvor in meinem Leben.

Lustigerweise gibt es an dieser Stelle dann einen Weg hoch auf den Deich, von dem ich eine Aussicht genießen konnte, die ich zuvor noch niemals so hatte

 

beim Laufen kommt Dangast in Sichtweite

 

Wir befinden uns ziemlich im Südwesten des Jadebusens, rechts vor den dunklen Bäumen liegt der Strand von Dangast. Dieses Bild schicke ich mal eben Gudrun auf ihr Handy und laufe – ganz alleine – zurück. Im Geist stelle ich mir vor, dass Gudrun ja das nächste Mal schon wieder mit von der Partie sein wird.

Nach einer kleinen Rettungsaktion für ein verletztes Schaf – ich mache eine tierschützende Anwohnerin auf das verletzte Schaf aufmerksam und bitte sie, den Schäfer zu informieren – geht es ohne weitere Zwischenfälle nach Hause. Zu einem neuen Rekord, der längsten Strecke.

Heute, am 13., kommt alles ganz anders, heute hat Gudrun einen Termin beim Doc, der ihr eröffnet, dass sie erst in eineinhalb Wochen einen neuen Gips bekommt und bis dahin NICHT Laufen darf ;-(( Das ist bitter!