Wildeshauser Nikolauslauf 2016

Die Schokoladen-Nikoläuse haben die Aktionsflächen der Supermärkte fest im Griff. Zeitnah zu ihrem Auftauchen leert sich der Laufkalender, attraktive Laufveranstaltungen werden rar. Bislang vermutete ich da irgendwie einen Zusammenhang, wurde aber nun eines Besseren belehrt: Das Lauf-Team Wildeshausen veranstaltet nämlich einen Nikolauslauf, der – wie der Name schon sagt – genau in diese Zeit fällt.

Kalt und sonnig war die Wettervorhersage, eine Stunde Fahrzeit die Prognose und gute Laune, ja die haben wir sowieso.

Früh aufstehen und erst einmal die Winter-Wunderwelt bestaunen:

 

geeiste Rosen

 

Bei genauem Hinsehen haben sogar die Rosenblätter und Rosenblüten Dornen aus Eis. Der Himmel zeigt sich sternenklar und es ist kalt. Minus 5 geschätzt. Der Erdriegel im Tor ist festgefrohren und bedarf einer Sonderbehandlung aus heißem Wasser und Salz. Dann gibt er auf und das Tor lässt sich öffnen.

Beim Kartoffelschälen für den leckeren Gratin habe ich genügend Zeit, über die optimale Laufbekleidung für den heutigen Tag nachzudenken und entscheide mich für doppelt, Thermo, Wolle und gefüttert.

Dann kommt meine liebe Laufpartnerin und es kann losgehen.

Bei dieser zauberhaften Morgenstimmung muss ich doch noch einmal anhalten und fotografieren.

 

auf dem Weg zum Nikolauslauf in Wildeshausen

auf dem Weg zum Nikolauslauf in Wildeshausen

auf dem Weg zum Nikolauslauf in Wildeshausen

 

Dann geht es zur Autobahn und Richtung Wildeshausen. Je weiter wir Richtung Oldenburg kommen, um so nebliger wird es. Teilweise haben wir nur noch um die 70 m Sicht. Einige Experten – oder sind das die berüchtigten Sonntagsfahrer – sind dennoch ohne Licht unterwegs. Dann heißt es von der Autobahn runter und über die Landstraße das letzte Stück durch den Nebel navigieren.

Rechtzeitig treffen wir ein, finden einen schönen Parkplatz. Die Anlaufstelle für Nachmelder ist gut ausgeschildert. Acht Euro wechseln den Besitzer. Dafür bekommen wir ein Chip-Armband zur Zeitnahme.

 

Nachmeldung zum Nikolauslauf in Wildeshausen

 

Kurz die Waschräume aufsuchen und dann den Startbereich in Augenschein nehmen.

 

Nikolauslauf Wildeshausen

 

Links hinter dem Baum fließt die Hunte. Sehr malerisch von „geeisten“ Pflanzen umgeben, eine zauberhafte Stimmung und kalt. Sehr kalt.

Die Startlinie ist – wie die anderen „Absperrungen“ in Sägespänenausführung besonders umweltfreundlich ;-)) Rentnerweg steht übrigens auf dem „Straßenschild“ auf der linken Seite.

Dann werden die ersten Nikoläuse gesichtet. Nein, nicht wir. Hinter uns, der pinke Pfeil zeigt auf einen.

 

beim Nikolauslauf in Wildeshausen

 

Dann werden es noch mehr:

 

Nikoläuse beim beim Nikolauslauf in Wildeshausen

 

Dann kommen die Läufer dazu

 

Nikolauslauf Wildeshausen

Läufer beim Nikolauslauf Wildeshausen

 

Alle – außer uns – durchtrainierte, siegeswillige, dünne Menschen. Teils sehr luftig gekleidet.

Da, ein Arm wird hoch in die Luft gereckt. Ist das nicht in Deutschland verboten? Ach nee, das ist ja der linke Arm. Und daran ein etwas älteres GPS-Laufuhrenmodell. Die Trägerin ist wohl guter Hoffnung, dass mit in die Höhe gehaltenem Arm die Satelliten nicht so weit weg sind und deshalb schneller gefunden werden…

Meine Garmin Forerunner 235 findet die Satelliten rasend schnell, nachdem sie mal wieder im unpassendsten Moment auf Erden ein Update installiert hat ;-(( Was sagt Papa immer: Man gewöhnt sich an allem, auch am Dativ.

Trotz der Kälte sieht man doch erstaunlich viel nackte Haut.

 

Wildeshauser Nikolauslauf

 

Dann wird gestartet und die kleine Truppe trabt los. Wunderschön auch hier im Park die mit Raureif überzogenen Pflanzen. Dann folgt die Laufstrecke einer Brücke auf die andere Seite der Hunte und an ihr entlang weiter durch die schöne „gezuckerte“ Landschaft.

Bunt gekleidete laufende Menschen in weißer Natur, was für ein Schauspiel.

 

Wildeshauser Nikolauslauf

 

Es ist einfach wunderschön hier.

 

Natur pur beim Wildeshauser Nikolauslauf

Natur pur beim Wildeshauser Nikolauslauf

 

Noch schafft die Sonne den Weg durch den Nebel nicht.

 

Natur pur beim Wildeshauser Nikolauslauf

Natur pur beim Wildeshauser Nikolauslauf

Natur pur beim Wildeshauser Nikolauslauf

Natur pur beim Wildeshauser Nikolauslauf

 

Die Strecke ist – bis auf eine Ausnahme – sehr gut ausgeschildert. Immer wieder stehen Streckenposten bereit, uns den Weg zu weisen. Auch an eine Getränkestation hat man gedacht.

Wir reiben uns die Augen. Als wir bei Kilometer 4 sind, kommen uns schon zwei schnelle, luftig gekleidete Herren mit verzerrten Gesichtern entgegen gerannt. Die scheinen nur ihre Zeit im Auge zu haben. Schade, den Lauf in diesem Winter-Wunderwald scheinen sie nicht zu genießen. Wir dafür umso mehr.

 

Nikolauslauf in Wildeshausen

 

Bei Kilometer siebenkommairgendwas klingelt dann freundlicherweise mein als Fotoapparat mitgeführtes Handy. Ich gehe ran. Schatzi – eine Nichtläufer – ruft an und fragt, ob wir schon durch sind ;-))

Kurz vor Kilometer 10 ist noch alles nebelig, doch dann klart es etwas auf.

 

Nikolauslauf in Wildeshausen

 

Dann ist auch das letzte Stück geschafft und wir kommen ins Ziel, welches etwas eigenwillig gestaltet ist, seinen Zweck jedoch erfüllt.

Leicht erschöpft aber glücklich werden wir diesen wunderschönen Winter-Wunderwald-Lauf in aller bester Erinnerung behalten.

 

Nikolauslauf in Wildeshausen

Laufstrecke Nikolauslauf in Wildeshausen

 

Auch während der Rückfahrt genießen wir bei einem Becher heißem Zitronentee die wunderschöne Zauberlandschaft.

Zu Hause gibt es dann erst einmal den lecker duftenden Gratin. Dann kommt das Entspannungsprogramm: Sauna, Solarium, lecker Sektchen.

Ein perfekter Tag geht zu Ende.

Fragst Du auf der Straße 100 Menschen, was sie mit geschenkten 8 Euro anstellen würden, Kino oder 12,5 Kilometer laufen, so würden sich wahrscheinlich alle 100 für Kino entscheiden. Wenn diese 100 wüssten, was ihnen heute entgangen ist ;-))

Ein Dankeschön an die Veranstalter und alle Helfer, wir hatten einen ganz besonders schönen Nikolauslauf.

 

 

Kommentar verfassen